Das Team der Notfallseelsorge besteht seit nunmehr 23 Jahren und hat zurzeit 12 aktive Mitstreiter aus den vielfältigsten Berufsgruppen.

Wenn wir gerufen werden, befindet sich ein Mensch in einer Ausnahmesituation. Wir betreuen Menschen, deren Welt von jetzt auf gleich ganz anders ist. Als ehrenamtliche Notfallseelsorger und Notfallseelsorgerinnen unterstützen wir die Polizei, beim Überbringen von Todesnachrichten, betreuen Menschen, die den plötzlichen Tod eines Familienangehörigen zu beklagen haben. Eine weitere Aufgabe ist: nach belastenden Einsätzen für die Kollegen der Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste als Ansprechpartner da zu sein. Hier sind vier Mitglieder unseres Teams speziell ausgebildet.

Wir fangen auf, können Reaktionen und Gefühle von Betroffenen erklären, ihre Handlungsfähigkeit wiederherstellen.

Die Betreuung von Menschen, deren Welt von jetzt auf gleich ganz anders ist, ist keine leichte Aufgabe – und auch keine für Jedermann. Deshalb absolvieren alle unsere Teammitglieder eine Ausbildung und nehmen regelmäßig an Weiterbildungen teil.

Die Arbeit unseres Teams findet meist im Verborgenen statt. Dennoch: wir leisten an 365 Tagen jeweils 24 Stunden Bereitschaftsdienst. Unser Einsatzbereich umfasst die Stadt Eisenach und den nördlichen Wartburgkreis.

Die Anfragen an die Notfallseelsorger kommen in aller Regel von der Rettungsleitstelle.

Wer bei der Notfallseelsorge mitarbeiten will, kann sich wenden an 

Diakon Andreas Börner

notfallseelsorge@kirchenkreis-eisenach.de