20.01.2009
Pastorin, Pfarrer, Pfarrerin

Drei Namen für einen Beruf: Pastorinnen, Pfarrerinnen oder Pfarrer sind die Menschen mit – meist schwarzem - Amtstalar. Wenn auch regional unterschiedlich benannt, bezeichnen alle drei Titel die Amtsträger, die durch die Evangelische Kirche ausgebildet und beauftragt werden. (Wobei es auch katholische Pfarrer gibt, wohl aber – noch - keine Pfarrerinnen)

Pfarrer/innen sollen predigen und Abendmahl austeilen, taufen, trauen, konfirmieren und bestatten. Sie sollen der Gemeinde seelsorgerlich beistehen und diese – gemeinsam mit dem gewählten Kirchenvorstand – möglichst demokratisch leiten.

Daneben führen Pastorin oder Pfarrer oft ein Pfarramt mit Verwaltung. Sie sind verantwortlich für Personal und Gebäude, für Kirchen, auch für Kindergärten oder Schulen. Sprich: Ein vielfältiger, verantwortungsvoller Beruf mit Berufung ...