Buch zur Geschichte der Marien-Kirche in Sallmannshausen erschienen

Mit dieser 100seitigen Ausgabe liegt vor Weihnachten eine geschlossene geschichtliche Darstellung der Sallmannshäuser Marienkirche vor.

Mit dieser 100seitigen Ausgabe liegt vor Weihnachten eine geschlossene geschichtliche Darstellung der Sallmannshäuser Marienkirche vor, die auch den Inhalt des Turmknopfes einbezieht. Denn ein großes Projekt wurde in zwei Bauabschnitten 2016 und 2018 durchgeführt: die Sanierung des schwer beschädigten Kirchturms. Umfangreiche Bemühungen zur Planung, Finanzierung und Bauausführung sowie ehrenamtliche Arbeitseinsätze führten schließlich zum erfolgreichen Verlauf.

So wurde auch der Knopf des Kirchturms abgenommen und erneuert, der Inhalt gesichtet und ergänzt. Die darin befindlichen Dokumente und Fotos erzählen von dem Leben der Menschen in der Gemeinde Sallmannshausen und der Sorge um den Erhalt des Gotteshauses über die Zeiten.

Es ist den Herren Claus Bernhardt aus Freiberg (Sachsen) und Clemens Krause aus Sallmannshausen sehr zu danken, dass sie die umfänglich Arbeit geleistet haben, die handschriftlichen, teils lateinischen Texte lesbar zu machen! In dem Büchlein finden sich darüber hinaus eine Liste der in Sallmannshausen tätigen Bürgermeister, Lehrer und Pfarrer sowie die Ersterwähnungsurkunde, Erläuterungen zur Verkehrserschließung und zur Verbundenheit mit Lauchröden bzw. dann Neustädt. Dieses ansehenswerte Buch liegt nun zum (Selbstkosten-) Preis 9,00 Euro vor und ist  im Gemeindebüro oder im Rathaus in Gerstungen käuflich zu erwerben.